Montag, 26. Juni 2017

Explosionsbox

Explosionsboxen mache ich am liebsten frei Hand ohne Stanzschablone (also außer der Deko),
so kann ich die Box besser dem Teil anpassen, welches ich in die Box hineinstellen möchte.
Ich stelle mir einfach das zu verpackende Objekt auf einen farblich passenden Karton, messe
ungefähr die Grundfläche aus und schneide dann ein quadratisches Stück des Kartons zu.
Dann messe ich die Höhe meines Objektes und schneide mir passend
4 Streifen (plus jeweils als Zugabe für Klebefläche ca. 1,5 cm) zu, .....mit der Klebefläche
klebe ich dann die 4 Streifen an die zugeschnittene Grundfläche.
Den Deckel für die Box arbeite ich immer ca. 0,2 - 0,3 cm größer als die
Grundfläche der Box, so hat der Deckel genug Spielraum.
                              Und nun ist meine Explosionsbox für ein bischen Urlaubsknete schon fertig.










Viele Grüße
bastelbienchen

verwendetes Material:
echte Muscheln, Seetang und Rettungsring aus meinem Fundus
die Box habe ich beklebt mit Resten von StudioLight Basisbogen aus meinem Fundus



1 Kommentar: